Ältestes
Klavierhaus
Mittel-
deutschlands

www.klavier-maercker.de

Stimmen
Reparatur
Begutachtung
Miet(e)-Kauf
GebrauchteS
Klavier&Flügel
Zubehör
Gutschein
Über uns
Aktuelles
Kontakt
Partner


Aktuelles - Dies und Das vom Klavier


Hier geben wir einen Einblick in unsere vielfältige und anspruchsvolle Arbeit.





9.4.2018: Ein 120 Jahre alter Bechstein-Flügel hat neue Saiten bekommen. Auf diesem Vorher-Nachher-Foto sind die mit Kupfer umsponnenen Basssaiten aufgezogen worden. Ihre Maße und Materialien haben wir vorher berechnet und daher dem Alter entsprechende Spezialsaiten verwendet, sodass sie genauestens auf das Instrument angepasst sind.



29.3.2018: Dieses umfassend aufgearbeitete Klavier der Marke August Förster verläßt heute unsere Werkstatt in Richtung Brehna. Wir wünschen damit viel Freude!



17.3.2018: Die Mechanik dieses Steinway-Klavieres wurde komplett zerlegt und aufgearbeitet. Hier werden gerade die Hammerachsen traditionell mechanisch bearbeitet, nicht wie heutzutage als "Schnell-Fix-Methode" leider oft mit chemischen Schmiermitteln, welche aus unserer Erfahrung heraus mit der Zeit immer klebrig werden und gegenteilig wirken.



6.3.2018: Vorher-Nachher-Vergleich des sogenannten Geradelegens, dem gleichmäßigen Ebnen aller Tasten.



20.2.2018: Heute haben wir das vorerst letzte Mal für den "Thalia-Fasching" dieses hübsche 2-manualige Cembalo gestimmt.



19.2.2018: Dieses tolle Bild ist von einer der bei uns erhältlichen Marken: August Förster. Es lässt erahnen, wie aufwendig es ist, ein Klavier zu bauen. Denn es besteht immerhin aus etwa 8000 Teilen!



31.1.2018: Kurioses: Der Erbauer dieses Flügels hat einen Ton eingebaut, zu dem aber weder ein Hammer, noch Dämpfer, noch eine Taste gehören. Nur die Saiten summen störend mit...



22.1.2018: Solche Unterhaltungen machen immer wieder Freude: Hallo. Ich habe vor etwa 60 Jahren bei Ihrem Vater und Großvater am Joliot-Curie-Platz einen Bösendörfer-Flügel gekauft...



19.1.2018: Das habt Ihr garantiert noch nie gesehen! Ein Hammerstiel war gebrochen und musste geschiftet werden, d.h. ein neues Stielstück wird per Schiftung passgenau mit dem alten verbunden. Der Zwirnsfaden ersetzt dabei eine Zwinge. Der verlängerte neue Stiel wird dann in die sogenannte Hammernuss eingepasst, aus der vorher der Rest entfernt wurde. So spielt der Ton wieder einwandfrei, als wäre nichts gewesen!



5.1.2018: Wir sind direkt wieder fleißig ins neue Jahr gestartet! Ein Oberdämpfer-Klavier wartet auf seine Aufarbeitung. Auch diese spezielle Bauart bearbeiten wir. So muss beispielsweise Euer geliebtes Erbstück nicht verschrottet werden.



23.12.2017: Fröhliche Weihnachten, einen guten Rutsch und ein gesundes und natürlich musikalisches neues Jahr wünscht Klavier-Maercker.



18.12.2017: Dieses neue wunderschöne Rönisch-Klavier, Modell 125K, könnt Ihr bei uns kaufen. Es ist furniert mit edlem indischem Apfel und poliert und wurde bei Blüthner in Leipzig gebaut. Auf unserer Website www.klavier-maercker.de findet Ihr weitere Klaviere. Oder schaut einfach mal vorbei.



27.11.2017: Manchmal kommen gleich mehrere Besonderheiten bei einer eigentlich ganz normalen Stimmung zusammen. In diesem Fall im Cafe "Roter Horizont" bei einem Yamaha-Flügel mit einer ausgeklügelten Selbstspiel-Automatik! Und danach gab's noch ein leckeres Frühstück.



21.11.2017: Hier seht Ihr das Innere eines original Maercker-Klaviers, das Ende des 19. Jahrhunderts vom Sohn des Firmengründers Leberecht Maercker gebaut wurde.Vor einigen Jahrzehnten ist es umfangreich aufgearbeitet worden. Das hallesche Wappen und Markenzeichen der einstigen Pianofortefabrik erstrahlt aber zu unserer Freude noch im alten Glanz.



Impressum     Datenschutz